Jeux Dramatiques

„Spielend die Welt entdecken, lustvoll ernsthaft den inneren Spuren folgen, in bekannten und unbekannten Rollen erleben, was hinter den Dingen ist.
Das sind Jeux Dramatiques.“
Heidi Frei

Es ist für mich als Schulleiterin von großer Bedeutung, als Grundlage für das Lernen in besonderer Weise auf die seelische und emotionale Entwicklung der Kinder und ein positives Miteinander zu achten. Das erfordert Bewusstsein, Individualisierung und das Schaffen von Möglichkeiten, durch die unsere Kinder Erfahrungen sammeln können.

Dabei unterstützen uns die Jeux Dramatiques seit Jahren als fester Bestandteil unseres Schulalltages. Die Spielleiterin, Frau Marion Seidl-Hofbauer, führt und folgt behutsam dem Spiel, indem sie die Kinder sprachlich begleitet.

Die Jeux Dramatiques sind eine „Theater-Methode“, die auf die Sprache verzichtet und mit dem Einlassen auf das Gegenüber arbeitet. Das Weglassen der Sprache eröffnet den Kindern eine neue Welt der Ordnungen und Perspektiven. Durch den Aspekt – „ich kann so sein wie ich bin“ – zeigen sich die Kinder mit ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten. Die unterschiedlichen Rollen eröffnen den Kindern verschiedene Erfahrungsebenen und lassen sie das Leben spielerisch erfahren. Gleichzeitig bringt dieses nonverbale „Miteinandertun“ Stockendes wieder in Fluss, es fördert die Kreativität, macht Spaß, bringt Lösung und Gesundung für manche Probleme und Ordnung ins Klassengefüge.

Im Spiel agieren die Kinder frei und grundsätzlich nonverbal. Die Spielleiterin führt und folgt behutsam dem Spiel, indem sie die Kinder sprachlich begleitet. Durch das gezielte Arbeiten mit den Jeux Dramatiques wird bewirkt, dass der achtsame Umgang mit Gefühlen geschult und die Ich-Kompetenz der Kinder gestärkt wird. Soziale Muster können sich positiv verändern, Themen aus dem Unterricht werden aufgearbeitet.

Auch für die PädagogInnen sind die Jeux von unschätzbarem Wert. Sie erkennen im Spiel Bedürfnisse und aktuelle Lebensthemen der Kinder und erleben deren Interaktion mit anderen. So können sie im Schulalltag das Verhalten und die Motivation der Kinder wesentlich besser verstehen und sie dementsprechend qualitätsvoller unterstützen und fördern.

Es ist mir als Schulleiterin wichtig, dass unsere Kinder in möglichst vielen Richtungen Förderung erfahren, damit sie sich bestmöglich entwickeln können. Mit den Jeux Dramatiques geben wir unseren Kindern die Chance, ein großes Stück mehr von ihrer Persönlichkeit zu entdecken.

Menü